Am 28. und 29. Mai, veranstaltete der MCF-Laisa gemeinsam mit dem MSC-Battenberg erstmalig den Deutschland-Cup in Laisa.

 

// LAISA. Mit den Siegen der Lokalmatadoren Peter Hallenberger, Jan-Lucas Wahl, Lukas Traute  und Werner Feike sowie einem Podestplatz von Marion Schmallenbach feierte der MCF Laisa auf seiner Hausstrecke „Auf der Hänge“ beim Deutschlandcup für Trialfahrer einige Erfolge.
Auf der bestens präparierten Strecke wurde in zwei Motorradklassen und sechs Schwierigkeitsgraden gestartet. Die Schwierigkeitsgrade waren durch farbig unterlegte Spuren gekennzeichnet. Eine Runde beinhaltete am Samstag acht, am Sonntag zehn zu absolvierende  Sektionen. Samstags wurden vier, am Sonntag drei Runden gefahren. Wer nun eine Sektion fehlerfrei, das heißt ohne mit einem Fuß den Boden zu berühren oder eine Markierung zu streifen, durchfuhr, der erhielt null Strafpunkte. Jeden Fehler zählten die Wertungsrichter  hingegen an.
Peter Hallenberger, der auch federführend bei der Ausrichtung im Einsatz war, siegte an beiden Tagen in der Gruppe der Twinshocker-Experten. Mit 17 und 16 Fehlerpunkten bei insgesamt 62 Sektionsdurchfahrten lag er deutlich vor der Konkurrenz. Jan-Lucas Wahl zeigte sich vor allem lernfähig. Lag er am Samstag noch auf Rang vier der Twinshocker-Spezialisten und hatte acht Fehlerpunkte eingesammelt, so blieb er am Sonntag fehlerfrei und stand ganz oben auf dem Treppchen. Anders erging es Werner Feike, der von Platz eins am ersten auf Rang acht am zweiten Tag zurückfiel. Tristan Brieden siegte bei den Anfängern. Die Plätze drei und zwei wurden von Marion Schmallenbach in der Klasse Classic Historik eingenommen. Sie steuerte eine Maschine, die vor 1965 gebaut wurde. Unter anderem hat dieses Motorrad zwei Trommelbremsen.
HNA vom 31.05.2011





Streckeninfo

Die Strecke ist für den Trainingsbetrieb geöffnet!

Anfahrt

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MCF Laisa

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.